Arbeitsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

  • Europäische Stadt- und Regionalgeschichte: Frankreich/Burgund, grande région, Ober- und Mittelitalien
  • 12. bis 15./16. Jahrhundert
  • Notariatsgeschichte
  • Mündlichkeit / Schriftlichkeit / Mehrsprachigkeit
  • Politische Theorie und Wirtschaftsethik (mit Schwerpunkten auf „Vertrauen“, „Gerechtigkeit“ und „Not, Notdurft, Notstand“)
  • Ideen und Emotionen in der politischen Sprache des Mittelalters
  • Resilienz

Projektzugehörigkeit

  • Forschergruppe 2539 „Resilienz“, Projekt 6 „Eine resiliente Stadt: Die Republik Venedig im 15. Jahrhundert“
Ungleichheit in den italienischen Städten des Hoch- und Spätmittelalters
im Rahmen des Doktoranden-Workshops "Neue Tendenzen der Italienforschung zu Mittelalter und Renaissance", Florenz, 14.11.2014

Vertrauen im Florenz der Renaissance
im Rahmen des Workshops "fides/triuwe im Mittelalter", München, 27.11.2014

Die bedrohte Republik. Krisenbeschreibung und Krisenhandeln im Venedig des 15. Jahrhunderts
im Rahmen der Tagung "Aktuelle Perspektiven einer Geschichte des Politischen im Mittelalter. Ein Kolloquium anlässlich des 80sten Geburtstags von Hagen Keller", Münster, 05.05.2017

Gouvernementalité – Gouvernementalität
im Rahmen des deutsch-französischen Kolloquiums "Les tendances actuelles de la recherche médiéviste en France" am Historischen Seminar der Universität Münster, Münster, 06.06.-09.06.2017