Ähnlichkeit und Innovation. Transformationsprozesse und Resilienz von Literatur.

Referent/in: Prof. Dr. Anil Bhatti Raum: B16

Workshop im Rahmen des Forschungsschwerpunkts „Resilienz“ mit Prof. Dr. Anil Bhatti auf Einladung des Teilprojektes „Fremde Selbstbeschreibungen. Literatur und Resilienz nach 1989 im ost-westeuropäischen Transfer“

I. Anil Bhatti: Ähnlichkeit und Innovation
14:15 – 15:00: Anil Bhatti (New Delhi): Ähnlichkeit und Innovation. Überblick und offene Fragen
15:00 – 15:30: Diskussion
15:30 – 15:45: Pause

II. Literatur und Transkulturalität nach 1989
15:45 – 16:15: Iulia-Karin Patrut (Trier): Literatur, Transkulturalität und Resilienz. Hypothesen und Perspektiven
16:15 – 16:30: Raphael Heibel (Trier): Perspektiven auf Arbeit und Geheimdienst nach 1989: Bedrohliche Ähnlichkeiten und ästhetische Innovation
16:30 – 16:45: Dominik Zink (Trier): Übersetzung marginalisierter Erfahrung: Die Collagen Herta Müllers
16:45 – 17:00: Diskussion

III. Plenumsdiskussionen: Offene Fragen, erste Befunde, Perspektiven
17:00 – 17:30: Plenumsdiskussion zur deutschsprachigen Literatur nach 1989 I: Transkulturelle deutschsprachige Literatur und Resilienz
17:30 – 18:00: Plenumsdiskussion zur deutschsprachigen Literatur nach 1989 II: Neuformierung gesellschaftskritischer Potentiale der Literatur


Kontakt


Dr. Carolin Retzlaff

DM 223

retzlaffc@uni-trier.de