FuD und Transcribo beim Digital Humanities Tag 2014 in Mainz

Raum: Fakultätssaal des Philosophicums

Am Digital Humanities Tag 2014 steht die wissenschaftliche Praxis mit digitalen Methoden und Technologien im Mittelpunkt. Im Rahmen der Veranstaltungen präsentieren sich auch die Softwares FuD und Transcribo als leistungsfähige Technologien für die geisteswissenschaftliche Forschung. Ein Workshop gibt Einblick in die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der virtuellen Forschungsumgebung FuD und auf dem Info-Marktplatz können sich Interessierte auch über andere Projekte informieren, wie die Digitale Edition der Korrespondenz August Wilhelm Schlegels oder das FuD-Anwender-Projekt Arthur Schnitzler digital.

 


Forschungsverbund:
Forschungszentrum Europa
Kontakt


Dr. Gisela Minn

minn@uni-trier.de