Arbeitsschwerpunkte

Forschungsinteressen

Arbeiterliteratur, DDR-Literatur, Literatur der Weimarer Republik, Literatur und Ökonomie

Laufende Arbeitsvorhaben

Ökonomischer Zugriff und personale Entfremdung. Arbeit, Körper und Identität in ausgewählten Werken des 20. und 21. Jahrhunderts

Studium

2005–2013 Studium der Germanistik, Philosophie und Deutsch als Fremdsprache, Universität Trier
2004–2005 Studium der Geschichte, Germanistik und Philosophie, Universität Bonn

wissenschaftliche Abschlüsse

02/2013 Verleihung des akademischen Grades Magister Artium (M.A.), Magisterarbeit: Arbeit und Identität im Werk Wolfgang Hilbigs. Gesamtnote: sehr gut (1,2)

beruflicher Werdegang

02/2013–03/2016 Wissenschaftliche Hilfskraft M.A. bei Prof. Herbert Uerlings, Universität Trier

Bibliographie im Aufbau

Grenzfiguren der Selbstbeschreibung: Abwesende Proletarier und liminale Arbeit als Resilienz von Literatur
im Rahmen des 57. National Postgraduate Colloquium in German Studies, London, 20.03.2015