Ziele des Forschungszentrums

Das Forschungszentrum Europa wurde 2009 als zentrale wissenschaftliche Einrichtung gegründet. Ziel war und ist es, das Forschungsprofil der Universität Trier zu stärken. Das FZE wird maßgeblich durch die darin organisierten Verbünde mit ihren Forschungs- und Themenschwerpunkten geprägt.

Im Mittelpunkt stehen der Austausch über die Fächergrenzen hinweg sowie die disziplinen-, themen- und methodenübergreifende Zusammenarbeit. Besonders wichtig sind dabei die internationale Ausrichtung sowie die Kooperationen mit Wissenschaftlern und Forschungseinrichtungen weltweit.

Das FZE bündelt uniweit Forschungsvorhaben, die sich mit dem Leitthema Europa – Strukturen langer Dauer und Gegenwartsprobleme beschäftigen. Es bietet Forschungsinitiativen und Forschungsgruppen vielfältige Unterstützung bei der Durchführung ihrer wissenschaftlichen Projekte und ist eine fächerübergreifende Plattform für die Entwicklung neuer Forschungsvorhaben.

 

Aufgabenprofil

Das FZE stellt forschungsunterstützende Leistungen für die Verbünde und Arbeitsgruppen in folgenden Feldern bereit:

  • Administration laufender Projekte
  • Unterstützung bei Drittmitteleinwerbung und Antragstellung
  • Wissenschaftskoordination und Qualitätsmanagement
  • IT-Service: Software-Lösungen und Forschungsdatenmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit und Wissenstransfer
  • Maßnahmen zur Internationalisierung
  • Maßnahmen zur Nachwuchsförderung
  • Maßnahmen für Gleichstellung, Diversity und Vereinbarkeit von Familie, Beruf und wissenschaftlicher Qualifikation