Digitaler Interaktiver Maritimer Atlas zur Geschichte (DIMAG)

Mit dem Projekt DIMAG werden erfolgreiche interdisziplinäre Forschungsaktivitäten der vergangenen Jahre fortgesetzt. Das Langfristvorhaben, ausgelegt auf 9 Jahre, steht unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Christoph Schäfer. Mithilfe nautischer Simulationen wollen die Wissenschaftler herausfinden, wie sich Seerouten und Seehandel gegenseitig beeinflusst haben. Dazu soll als zentrales Instrument ein digitaler Meeresatlas entwickelt werden, der gleichermaßen der Fachwelt und der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen soll.

Das Projekt wird  durch die deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

Kategorie